Jobs in der Schweiz

Die Schweiz gehörte bereits 2006 zum den beliebtesten Auswanderzielen der Deutschen, fast 25.000 Einwanderer entdeckten das Nachbarland und zogen auf in eine neue Zukunft. Auch wenn die großen Wirtschaftskrisen der letzten Jahre die Schweiz mit Sicherheit nicht unberührt gelassen haben, Arbeiten und Leben in der Schweiz wird von Jahr zu Jahr immer noch beliebter und der Zustrom reist kaum ab.

Natürlich ist die wundervolle Landschaft nicht unbedingt einer der Hauptgründe für einen neuen Lebensabschnitt. Jobs in der Schweiz sind der Grund für viele deutscher Auswanderer und die anschließende Hoffnung auf ein geregeltes Ein- bzw. Auskommen. Der Arbeitsmarkt im Land der Eidgenossen sucht nach Fachkräften, speziell in den letzten Jahren wurde gerade im medizinischen Bereich einiges an Personal benötigt. Aber auch Handwerker gehören zu den begehrten Arbeitskräften, eine grundsolide Ausbildung in Deutschland wird gerne gesehen und steht für eine qualitativ hochwertige Arbeit.

Die aktuelle Arbeitslosenquote in der Schweiz liegt durchschnittlich bei 2,8 %, ein Aufschwung in der Konjunktur wird auch für die nächsten Jahre erwartet. Aktuell sind gerade folgende Jobs in der Schweiz stark gefragt. Mechaniker in der KFZ-Branche, Maschinenbau, Kräfte in der Chemieindustrie, Helfer in der Bauindustrie, Fachkräfte in der Medizin und auch Umweltbranche werden gesucht. Ein weiterer Bestandteil auf dem Arbeitsmarkt sind die so genannten Saisonkräfte, Fachangestellte im Hotelbereich, Restaurantkräfte und auch Köche werden gerade in den Ferienhochzeiten immer gesucht.

Das Lohn und Gehaltsgefüge in der Schweiz ist im direkten Vergleich zum deutschen Arbeitsmarkt um einiges höher. Die Entlohnung in der Schweiz ist einer der höchsten weltweit. Im Gegensatz dazu liegt aber auch das Preisniveau um einiges höher, im direkten Vergleich zu Deutschland sind es bis zu 20%. Als Fazit bleibt, mehr verdienen im Beruf und gleichzeitig viel höhere Lebensunterhaltskosten im privaten Bereich.

Wer sich um Jobs in der Schweiz bemüht, der sollte sich vorher genau informieren. Ist die komplette Familie mit einbezogen, sollte man sich vorher unbedingt auch im Bereich der Schulausbildung informieren. Auch die Mieten können im ersten Moment zu leichten Unsicherheiten führen, die Preise sind je nach Kanton schon beeindruckend und das Geld muss erst mal verdient werden. Ohne eine vorherige Jobgarantie ist ein Auswandern sehr schwer und ein Polster an finanziellen Grundlagen sollte vorhanden sein. Unabhängige Portale und Anlaufstellen helfen bei der Eingliederung in ein neues Leben, hier sollte die angebotene Hilfe angenommen werden, um die eine oder andere Bürokratiefalle zu umgehen.

Jobs in der Schweiz sind ungemein begehrt. Nicht nur bei den Eidgenossen selbst, sondern vor allem auch bei Bewerbern aus dem Ausland. Deutsche Stellensuchende ziehen es somit immer wieder in Erwägung, bei ihrer Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung auch Stellen in der Schweiz in Augenschein zu nehmen (Infos unter www.planova.ch ). Allerdings ist es vor Ort - anders, als dies zum Beispiel in Deutschland der Fall ist - weitaus schwieriger, Einreise- bzw. Aufenthaltsgenehmigungen et cetera zu erhalten. Ein Aspekt, der auch für Deutschland nicht uninteressant wäre....